Odoo • Image and Text

Wie in der Natur

So funktioniert das Bewässerungssystem

1 - Wasserstandsanzeiger Keine Staunässe, keine Durststrecke: Der Wasserstandsanzeiger zeigt auf einen Blick, wann man gießen muss.

2 - Einfüllschacht Hier lassen sich Wasser und Dünger einfach einfüllen.

3 - LECHUZA-PON Es bildet die Drainageschicht und dosiert die Wasserzufuhr zur Pflanze. Zusätzlich ist PON ein Wasser-, Nährstoff- und Düngerspeicher.

4 - Trennboden Er bildet den Wasserspeicher im Gefäßboden.

5 - Bodenschraube Im Freien wird sie entfernt, damit Regenwasser ablaufen kann. Drinnen lässt sie sich einfach wieder einsetzen.

Seltener Gießen: Zeit zum Entspannen

Tief durchatmen und Zeit für sich finden - wir kümmern uns in der Zwischenzeit um Ihre Pflanzen. Befüllen Sie einfach das Wasserreservoir und Ihr Wohnzimmerdschungel kann sich bis zu mehrere Wochen selbst versorgen - je nach Größe des Wasserspeichers.

In manche LECHUZA-Pflanzgefäße passen sogar bis zu 27 Liter Wasser.

Auch heiße Tage auf dem Balkon sind kein Problem mehr. Ihre Pflanzen lassen dank Reservoir auch bei größter Hitze die Blätter nicht hängen.



Odoo • Text and Image
Odoo • Image and Text

Besseres Pflanzenwachstum

Weil das Bewässerungssystem die Natur so perfekt imitiert, sprießen Ihre Pflanzen in LECHUZA besonders gut. Sie versorgen sich nämlich selbst über den Wasserspeicher mit genau der richtigen Menge an Wasser, die sie für ein gesundes Wachstum benötigen.


Die verschiedenen Pflanzeinsätze

So finden Sie den richtigen Einsatz

Odoo - Sample 1 for three columns

OFFEN

Beim  offenen Pflanzeinsatz (1)  dient das Pflanzgefäß als Wasserreservoir. Perfekt zum Wurzelnschneiden, in der Dusche säubern und Vorkultivieren.

Odoo - Sample 2 for three columns

GESCHLOSSEN

Im  geschlossenen Einsatz (2)  ist das Wasserreservoir im Pflanzeinsatz integriert. So lässt sich die Pflanze ganz leicht z.B. zum Überwintern umziehen.

Odoo - Sample 3 for three columns

DOCHT

Tischgefäße mit einem  offenen Pflanzeinsatz mit Docht (3)  sind gut für kleine Pflanzen, deren Wurzeln nicht ins Reservoir reichen.

Odoo - Sample 3 for three columns

STICK

Bei Tischgefäßen mit dem  Stick-Bewässerungssystem (4)  ist kein Einpflanzen nötig, einfach den Stick in den Kulturtopf stecken, fertig.

Odoo - Sample 1 for three columns

Wasserstandsanzeiger

Immer den Überblick behalten

Dank des Wasserstandsanzeigers wissen Sie stets, ob Sie gießen müssen oder nicht. Erst wenn die Anzeige auf „min.“ steht, darf wieder gegossen werden. Ihre Pflanze mag es gerne etwas trockener? Warten Sie einige Tage, bis Sie das Reservoir wieder auffüllen.
Über den Einfüllschacht füllen Sie den Speicher ganz einfach mit Wasser oder Dünger.

Odoo - Sample 2 for three columns

Bodenschraube

Praktisch für draußen

Im Außenbereich drehen Sie einfach die Bodenschraube heraus. Ein Überlauf sorgt dafür, dass ausreichend Wasser im Wasserreservoir verbleibt. Überschüssiges Wasser fließt über den Überlauf und kann so entweichen. Damit ist Ihre Pflanze auch bei Regen vor Staunässe geschützt.

Gießtipps für Anfänger

Ihre Pflanze ist neu in LECHUZA?

Das Bewässerungssystem funktioniert, sobald die Wurzeln in den Feuchtbereich hineingewachsen sind.Das kann, je nach Größe und Art der Pflanze, einige Wochen dauern. Gießen Sie bis dahin ganz normal von oben. Um zu prüfen, ob die Pflanze sich schon aus dem Wasserspeicher versorgen kann, füllen Sie den Speicher einfach auf. Ist nach etwa drei Tagen der Wasserstandsanzeiger gesunken, versorgt sich Ihre Pflanze bereits von selbst.

 
 

Aller Anfang ist Grün